header-haende
HeaderWeltEnd
header-haende
HeaderWeltEnd

Newsletter vom November 2018

lieber Interessierte an Flucht und Migration,

in den kommenden Wochen gibt es einige Angebote:
1. Sprachförderung gesucht
2. Cafe für alle - Erzählcafe 28.11.
3. Cafe für alle - Termine im Dezember
4. Seebrücke FR Totengedenken 24. + 25.11.
5. Adventsfeier und Bewohner*innenversammlung 29.11.

1. Sprachförderung gesucht

Wir suchen eine ehrenamtliche Sprachförderung für eine Bewohnerin in der Lörracherstr. Die 28 jährige Frau aus dem Irak lebt mit ihren Ehemann und kleinen Sohn in der Unterkunft. Sie hat noch keine Sprachkurse besucht und steht noch ziemlich am Anfang, daher wäre es in dem Fall gut nur mit ganz einfachem Niveau von Sprachförderung anzufangen. Wir suchen für sie parallel ebenfalls einen Integrationskurs mit Kinderbetreuung.
Bitte meldet euch bei Eugen Becker Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Manuel Rogers Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Cafe für alle - Erzählcafe 28.11.
Flucht damals 1942 und heute 2018 - Erzählcafé und Bilderausstellung.
Margarete Schuhmacher hat sich durch ihr Engagement mit Geflüchteten neu mit der eigenen Familiengeschichte befasst und dies in Bildern verarbeitet. Über Fluchterfahrungen damals in Deutschland und heute weltweit möchte sie mit interessierten Menschen ins Gespräch kommen.
Herzliche Einladung zum Café für Alle am Mittwoch 28. November um 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Vaubanallee 11. Die Teilnahme ist kostenlos.
Mehr Infos über Margret Schumacher:
https://www.kath-geht.de/html/aktuell/aktuell_aktuell_u.html?&cataktuell=3484|5274&m=510&artikel=102406&stichwort_aktuell=&default=true

3. Cafe für alle - Termine im Dezember

28.11. – Erzählcafe: Flucht damals 1942 und heute 2018 (Bilder von Margarete Schuhmacher und LeNa singt)

05.12. – Zusammen Singen - Adventslieder

12.12. – kleiner Adventsmarkt geplant (Fotos und Kalender von Judith Neuner; Marmeladen und andere Spezialitäten aus dem Frauenraum am Schlierberg)

19.12. – Zusammen Basteln – im Advent

4. Seebrücke FR 24. + 25.11.
Gedenkveranstaltung auf dem Platz der Alten Synagoge am kommenden Sonntag (25.11.) um 16 Uhr.
"AYLAN KURDI, 3 Jahre alt, aus Syrien. Ertrunken nach Kentern des Bootes in der Nähe von Bodrum, Türkei am 2. September 2015. FADWA TAHA ALI, 50, aus Syrien, erschossen am 17. September 2013 im Mittelmeer beim Angriff der Ägyptischen Marine auf ein Boot mit 200 Geflüchteten. IBRAHIM KEITA, erschossen am 6. Februar 2014 in Fnideq, Marokko durch spanisch/marokkanische Polizei bei dem Versuch die spanische Enklave Ceuta zu erreichen,..."

Seit 1993 sind nachgewiesen über 30.000 Menschen als Folge der europäischen Abschottungspolitik gestorben. Die tatsächlichen Opferzahlen sind noch weit höher. Diese Tode sind keine schicksalhaft-zufälligen Unglücke, sondern Folge politischer Entscheidungen. Seebrücke fordert daher ein Umdenken in der Asyl- und Migrationspolitik, damit sichere Fluchtwege und sichere Häfen entstehen können.

Wir wollen den Menschen gedenken, die unsere Freund*innen und Nachbar*innen hätten werden können.
Wir tun dies gemeinsam verbunden mit Gruppen in anderen deutschen Städten. Es wäre schön, wenn viele von Euch mit dabei wären.
Im Namen der Seebrücke Aktionsgruppe Freiburg grüßt
Clemens Weingart
PS: Wir brauchen für die Veranstaltung noch Gläser für Teelichter. Wer also kleine Gläser hat, in denen ein Teelicht Platz hätte, kann sie entweder am Sonntag (dann etwas früher) mitbringen. Oder er/sie schreibt uns, dann kümmern wir uns um Abholung oder gibt sie tagsüber im Büro der Linken Liste (Karlstr. 10) ab, die sich dankenswerterweise bereit erklärt haben, die Gläser zu sammeln. Zuletzt kann man sie am Samstag zwischen 14 und 17h bei einer Infoveranstaltung am Platz der alten Synagoge abgeben (s.u.).
Weitere Terminankündigungen:
Am Samstag den 24.11.18 von 14 bis 17 Uhr machen wir eine Orange Aktion- Gemeinsam Gestalten auf dem Platz der alten Synagoge. Hier werden Engagierte der Seebrücke Bewegung und Engagierte anderer Organisationen, welche zum Thema Flucht und Migration aktiv sind, vor Ort sein. Es besteht die Möglichkeit Leuten Löcher in den Bauch zu fragen oder sich zu vernetzen. Außerdem kann man Ideen bekommen, was man tun könnte, und natürlich könnt Ihr Eure Ideen und Gedanken einbringen. Unter anderem wird Georg vor Ort sein, er war 2018 selbst auf der Lifeline als Arzt dabei und hat einen riesigen Erfahrungsschatz. Es wird Kaffee und heißen Tee geben. Wir freuen uns auf euch!
Für die Aktion am Sonntag könnt ihr hier auch gerne Gläser für Teelichter abgeben.

Anknüpfend an die Solidaritätsdemonstration zu Riace eine Erinnerung: Am 28. November 2018 zeigt das Kommunale Kino Freiburg „Il Volo“ von Wim Wenders. Ein Film über Riace. Film und Diskussion ab 19.30 Uhr

5. Adventsfeier und Bewohner*innenversammlung 29.11.

hiermit möchte ich Sie herzlich zu unseren Weihnachtsfeier und Bewohnerversammlung am Donnerstag, den 29.11 um 1400h in der Flüchtlingsunterkunft Lörracherstr. 45 einladen. Dabei werden kleine orientalische Snacks von sowie alkoholfreie Getränke von Sozialdienst großzügig bereitgestellt. Die kommende Weihnachtsfeier bittet für alle beteiligten Akteure, Ehrenamtliche sowie Nachbarn eine hervorragende Gelegenheit mit den Bewohner_Innen der Unterkunft sowie untereinander ins Gespräch zu kommen und sich über die zukünftige Gestaltungräume/ mögliche Projekte auszutauschen. Als Sozialdienste von Diakonie, würden wir uns sehr über Ihre Anwesenheit freuen.

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Newsletter vom 27.9.18

Liebe FIGEVA-Interessierte,
mit Blick auf den Oktober ein paar Termine und wir suchen Menschen (aus dem Stadtteil), die Menschen mit Fluchterfahrungen bei ganz konkreten Dingen unterstützen mögen.

1. Ich liebe Syrien - 2.10.
2. Wer kann helfen? - konkrete Anfrage aus den Unterkünften in unseren Stadtteilen.
3. offenes figeva-Treffen am 11.10.
4. Bewegungskurs für Frauen
5. lösungsorientierte Beratung für Engagierte

1. Ich liebe Syrien - Innenansichten eines faszinierenden Landes am 2.10. in St. Georgen
Die beiden Syrer Louay Hindi aus Damaskus und Khaled Alsaleh aus Homs, die 2015 als Flüchtlinge nach Deutschland kamen, berichten in Wort und Bild über ihr Heimatland, dessen Menschen und deren Leben. Sie werden aber auch von ihrer Flucht erzählen und genauso von den Problemen, den Hoffnungen und der Zuversicht beim Aufbau eines neuen Lebens in Deutschland.
Die beiden sind im letzten Jahr für ihren Vortrag mit dem 3. Platz beim Integrationspreis Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.
Der Eintritt ist frei. Spenden, um dieses Integrationsprojekt weiterentwickeln zu können, werden aber gerne entgegengenommen.
Das Bildungswerk und die Kolpingfamilie FR-St. Georgen laden am Dienstag, den 2.10.2018 um 20 Uhr in das Pfarrzentrum St. Georg, Hartkirchweg 50b ein.

2. Wer kann helfen? - konkrete Anfrage aus den Unterkünften in unseren Stadtteilen.

Die Menschen in den Unterkünften der Wiesentalstraße, LörracherStr. und Merzhauser Str. freuen sich über ehrenamtlich Engagierte.
Wiesentalstr.: Der Sozialraum soll verschönert werden, wer hat Lust und Zeit da mitzumachen?

Zwei 15 jährige benötigen Nachhilfe,

Unterstützung beim Deutschlernen gesucht

Lörracher Str: Sozialraum und Außenbereich sollen verschönert werden, auch hier freut man sich über Unterstützung

Merzhauser Str.: Die Hausaufgabenbetreuung Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils 15.00-16.30 Uhr und das Kinderangebot alle 2 Wochen am Samstagnachmittag freuen sich über Verstärkung.

Wir suchen Menschen die bei Prüfungsvorbereitungen für verschiedene Sprachniveaus helfen.

Interessierte können sich gerne direkt an Antje Reinhard von der Stadt Freiburg wenden. Sie stellt dann die verschiednenen Kontakte her.
Fon +49 761 201 6339 E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte gerne auch weitergeben und weitererzählen.
Wer neue Ideen hat oder andere Bedarf kennt, meldet sich gerne bei Manuel Rogers.

3. offenes figeva-Treffen am 11.10.
um 19.30-21.00 in der Oase (Vaubanallee 11).
1. Monika Glückler ist die neue Streetworkerin/Sozialarbeiterin in der Erstaufnahme Lörracherstr. SIe erzählt von ihrer Arbeit mit geflüchteten Menschen und von aktuellen Fragen und Herausforderungen.
2. Austausch und aktuelle Infos

4. Bewegungskurs für Frauen !!Kostenfreies Angebot!!
Frauen und Mütter haben vielfache Belastungen. Meist meldet sich der Körper mit Verspannungen und Schmerzen. Mit einfachen Übungen gelingt es uns, verkrampfte Muskeln wieder zu lösen und neue Energie zu tanken. Wir bewegen uns zu Musik und lernen effektive Entspannungsübungen. Ganz stressfrei, mit Spaß und Freude!
Ort: EBW – Mehrgenerationenhaus
Sulzburgerstrasse 18 – in der Gründerstube im UG, 79114 FR-Weingarten, Straßenbahn 3, Haltestelle Buggingerstr.
Termine: Immer Donnerstags von 10.00-12.00 Uhr. nicht in den Schulferien
Bequeme Kleidung genügt, bitte warme Socken mitbringen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Einstieg jederzeit möglich!

5. lösungsorientierte Beratung für Engagierte
Was? Sie arbeiten ehrenamtlich mit Geflüchteten und haben im Rahmen dieser Tätigkeit eine Herausforderung oder eine Fragestellung, für die Sie eine Lösung suchen? Wir bieten ehrenamtlich systemische Beratung für bürgerschaftlich engagierte Einzelpersonen und Gruppen an, die in der Flüchtlingsarbeit aktiv sind. Mit dem systemischen Ansatz und systemischen Methoden begleiten wir Sie bei der Erarbeitung einer Lösung.
Wer wir sind? Wir, Sandra Schuh und Lisa Thimme, bieten im Tandem ehrenamtliche systemische Beratung an. Wir verfügen beide über berufliche Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten. Im Herbst 2017 haben wir am Institut Tandem die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung “systemische Beratung begonnen”.
Wann? Derzeit können wir wöchentlich 1,5-2 Stunden Beratung anbieten. Termine gibt es nach Vereinbarung
Wo? Für die Beratung können wir leider keine Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Vielleicht besteht in der Einrichtung, in der Sie tätig sind, die Möglichkeit sich zu treffen? (Gerne bei der figeva melden wir haben Räume dafür.)
Kontakt: Bei Interesse und Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter der Emailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

=====================================

Newsletter vom 12.9.2018

Liebe Interessierte und Engagierte in Flucht und Migration,

nach der Sommerpause ein paar wichtige Termine und interessante Angebote

1. Tag des Flüchtlings und Migranten am 26.9. - Straßenaktion in Freiburg
2. Straßenaktion 26.9. - Mitmacher*innen für die FIGEVA gesucht
3. Cafe für ALLE läuft weiter
4. Seebrücke - Demo 22.9.
5. Gemeinsam weiterkommen 17.9. - Partiziaption und Empowerment
6. Dokumentarfilm Iuventa Seenotreetung 12./17.9
7. Theaterstück XENOPHOBIA
8. Ankommen und Leben in Deutschland - Teilhabe und Rechte von Frauen

1. Tag des Flüchtlings und Migranten am Mi 26.9. - Straßenaktion in Freiburg

Vielfalt verbindet. Und fordert heraus.

Ab 16 Uhr informieren das Ökumenische Asylforum und viele Freiburger Initiativen über ihre Arbeit zur Förderung des interkulturellen Miteinanders. Zudem gibt es Spielangebote, Aufführungen einer Trommelgruppe sowie Kulinarisches.

Das evangelische und katholische Dekanat laden zu einem ökumenischen Gottesdienst um 19 Uhr in der Johanneskirche (Wiehre) ein. Bereichernde und herausfordernde Aspekte des Zusammenlebens in Vielfalt in der Freiburger Stadtgesellschaft stehen dabei im Mittelpunkt.

Kommen Sie gerne vorbei und sagen Sie es weiter.

Es gibt einen digitalen Flyer, den ich gerne per Mail verschicke, auch zum Weitergeben. Leider geht das nicht über den Newsletter. Bei Interesse gerne bei mir melden. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2. Straßenaktion 26.9. - Mitmacher*innen für die FIGEVA gesucht
Die FIGEVA macht mit vielen Engagierten bei der Straßenaktion am 26.9. vor der Johanneskirche von 16.-19.00 mit.
Wer hat Zeit und Lust für eine Stunde mit anderen den Infotisch zu übernehmen?
Es braucht keine Vorbereitung, nur die Offenheit mit Interessierten über die Erfahrungen im Flüchtlingsengagment ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns über Mitmacher*innen die sich melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Cafe für ALLE läuft weiter
Das Cafe für ALLE läuft mit regem Interesse aus dem Stadtteil weiter.
Jeden Mittwoch 16-18.00 in der Vaubanallee11 (gegenüber dem Bauernmarkt).
In den letzten Wochen kamen auch immer mehr Menschen mit (aktuellen) Fluchterfahrungen aus den Unterkünften im Stadtteil.
Kommt doch einfach vorbei auf eine Begegnung.
Auch inhaltliche Ideen und Projekte sind herzlich Willkommen.

4. Demonstration "Seebrücke Jetzt! Für sichere Fluchtwege - sichere Häfen - sichere Bleibeorte" Samstag, 22.09.18:
ab 12 Uhr, Platz der Alten Synagoge, Freiburg
Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis von christlichen, gewerkschaftlichen, politischen und künstlerischen Akteuren ruft
zu dieser Demonstration auf. Ziel ist es, gegen das Sterben auf dem Mittelmeer und die Kriminalisierung von Seenotrettung
zu protestieren. Alle Teilnehmenden sind aufgerufen Farbe zu bekennen und Orange, die Farbe der Rettungswesten, in die
Stadt zu tragen. Aktuelle Informationen unter www.seebruecke-freiburg.de

5. Gemeinsam weiterkommen 17.9. - Partiziaption und Empowerment
Montag, 17.09.18, 17.30 - 20.30 Uhr Perspektiv-und Vernetzungstreffen „Gemeinsam Weiterkommen" (Humboldsaal, Humboldstr.2)
2018 wurden im Rahmen des Projekts „Willkommen bei Freunden" spannende Perspektiven zu Partizipation
und Empowerment entwickelt. Die wichtigsten Ergebnisse werden an diesem Abend vorgestellt, offene Fragen und
Ideen im Rahmen der Methode des „Pro Actions Café" gemeinsam diskutiert. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

6. Dokumentarfilm Iuventa Seenotreetung 12./17.9
Dokumentarfilm & Diskussion: "IUVENTA- Seenotrettung- ein Akt der Menschlichkeit!"
Kino Friedrichsbau Kaiser-Joseph-Straße 270 Freiburg
Mit dem Schiff "Iuventa" retteten junge Engagierte in zwei Jahren ca. 14.000 Menschen auf hoher See. Im August 2017
wurde das Schiff von italienischen Behörden beschlagnahmt und kriminalisiert. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das
Leben der jungen ProtagonistInnen, ab dem Moment, in dem sie in See stechen, bis zu dem Punkt, an dem sie mit der
politischen Realität kollidieren. Mehr zum Film: www.iuventa-film.de
Mittwoch, 12.9. und Montag, 17.9.18 um 19.00 Uhr Weitere Aufführungen. Im Anschluss besteht jeweils die Möglichkeit mit
Aktiven der Initiative "Seebrücke Freiburg" zu sprechen.

7. Theaterstück XENOPHOBIA
Experimentelles Theaterstück zu Fremdenfeindlichkeit "Xenophobia"
Auftakttreffen am Mittwoch, dem 26.09.18, ab 19 Uhr Schützenallee 14, Freiburg
Das Team des Interkulturellen Theaters Freiburg entwickelt das Theaterstück gemeinsam mit TeilnehmerInnen ab 15
Jahren, aus allen Ländern sowie "Natives." Das Stück wird absurd, grotesk und bestimmt auch witzig.....Probe jeden
Mittwochabend ab 26. 11.18, zwei Wochenenden mit Workshops plus Intensivprobe kurz vor der Aufführung - geplant für
Juni 2019. Regelmäßige Teilnahme und Kontinuität sind Voraussetzung fürs Mitmachen. Mehr: www.interkulturellestheater.de

8. Ankommen und Leben in Deutschland - Teilhabe und Rechte von Frauen
Veranstaltungsreihe "Ankommen und Leben in Deutschland. Welche Rechte, welche Pflichten
habe ich als Zugewanderte?"
Südwind-Freiburg, Lorettostr. 42, Freiburg
Diskutieren Sie mit Fachanwältinnen über die rechtlichen Rahmenbedingungen für mehr Teilhabe von Frauen mit
Migrations- und Fluchtgeschichte. Ankommen bei einer Tasse Tee oder Kaffee, anschließend Vortrag in einfacher Sprache,
Austausch und Diskussion.
Mi., 26. 09.18, 16 Uhr Frauenrechte sind Grundrechte - Einführung in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
unter besonderer Berücksichtigung der Rechte von Frauen und Kindern, Dr. Johanna Rinceanu
Mi., 24. 10.18, 16 Uhr Familie und Recht – Überblick über familienrechtliche Probleme mit Auslandsbezug, RAin Patrizia
Cutaia
Mi., 28.11.18, 16 Uhr Beruf und Ausbildung: Meine Rechte als Arbeitnehmerin, ein Überblick, RAin Claudia Vogel
Kostenfrei. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX